Unsere Blauwassertörns

Ahoi Seesegler!

Unsere Segelreisen sind eine aktive Variante der Urlaubsgestaltung. Das bedeutet, dass jeder am Bordleben teilnehmen kann und soll. Wir segeln ausschließlich mit Yachten, d.h. sportlich seetüchtigen Booten, die einiges an Komfort bieten, jedoch nicht mit einem Kreuzfahrtschiff zu verwechseln sind. Ein Boot dieser Kategorie kann vom Skipper alleine gesegelt werden. Interessanter wird es, wenn alle mitsegeln.

Lust, Laune, Lerneifer und der Kenntnisstand der Crew entscheidet über die Möglichkeiten wie Nachtsegeln, Spinnakersegeln, Regattateilnahme, kurze Segelschläge oder Streckentörns mit Wacheinteilungen der Mannschaft.

Ausbildungs- und Urlaubsprogramm

Jede Crew wird ihre eigenen Vorlieben entwickeln, sicherlich auch abhängig vom Fahrtgebiet, Anspruch und der Abenteuerlust. Ein Ausbildungstörn in der frühlingshaften Ostsee Marke Störtebecker wird unter einem anderen Stern stehen als ein Segelurlaub in der Karibik auf den Spuren Bob Marleys oder ein Kreuzen im Mittelmeer an der mondänen Còte d´Azur.

Jedem begeisterten Segler sollte jedoch klar sein, daß ein gelungener Törn nicht nur von äußeren Faktoren abhängt, sondern entscheidend vom Verständnis und Zusammenspiel aller an Bord. Ebenfalls die gemeinsame Planung der übrigen Aktivitäten wie Landausflüge, Ankern in Buchten, Hafentage in Marinas, sportliche Gestaltung (Schnorcheln, Surfen, Angeln, Kielholen) und das Bordleben im Allgemeinen. Dazu gehört nicht zuletzt auch das gemeinsame Kochen an Bord. Meist wird an Bord gefrühstückt. Zum Abendessen wird jeder mal als Smutje seine Fähigkeiten unter Beweis stellen - natürlich auch unter Zuhilfenahme der Anderen, die die Kochkunst nicht nur bewerten sondern auch verdauen müssen. Wenn die Pantry mal kalt bleiben soll, wird die Landesküche ausprobiert.

Kosten

Die Kosten des Törns, die genaue Summe abhängig von Fahrtgebiet und Dauer ist jeweils in der Ausschreibung festgelegt, belaufen sich zunächst auf die Bootscharter, Versicherung und den Skipper. Verpflegung, Treibstoff und Hafengebühren werden aus der Bordkasse bezahlt. Das Bordleben ist nicht mehr so teuer, in der Regel kommt jeder mit ca. 100 € pro Woche für die Bordkasse aus. Der Skipper trägt seinen Anteil an der Bordkasse selbst.

Vorbesprechung der Segeltörns

Damit jeder die Chance hat den Skipper und die Crew vor dem Törn kennenzulernen, versuchen wir Euch zu mindestens einer Vorbesprechung einzuladen. Somit hat jeder die Chance, bevor er an Bord ist und es kein Zurück mehr gibt, sich mit den Mitseglern auszutauschen und kann selbst feststellen, ob "die Chemie stimmt".

In diesem Sinne - Allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!